Bio

Roland Spranger

geb. 1963

lebt in Hof;

Autor.

Arbeit als Betreuer in Wohnprojekten für geistig Behinderte.

Bis 2002 Mitarbeit in Freien Theatergruppen (als Regisseur, Autor und Schauspieler).

Mitinitiator verschiedener Live-Literatur-Projekte und anderer Performance-Formate.

Mitglied im VS Bayern und im SYNDIKAT (Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur).

Ab 2010 immer wieder mal Moderator des Hofer Poetry Slam.

Seit 2013 Gastgeber der Talkshow “Nachtgebiete – GWAAF zer Nacht”.

 

AUSZEICHNUNGEN:

1994 lobende Erwähnung bei der Vergabe des Dramatikerpreises der Theatergemeinden wegen „besonderer Qualität.“

1998 Einladung zu dem Autorentheatertagen am Staatstheater Hannover durch die Jurorin Petra Kohse („TAZ“).

2013 Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte “Bester Roman” für den Thriller KRIEGSGEBIETE.

 

ROMANE:

ThRAX (Roman) erschienen im Rake Verlag, Kiel (2002).

KRIEGSGEBIETE (Thriller) erschienen im Bookspot Verlag, München (2012).

ELEMENTARSCHADEN (Roman) erschienen im Bookspot Verlag, München (2013).

 

SHORT-STORIES:

DER WACHKOMAPATIENT – Anthologie „Handbuch für Krankenhäuser“ (Rake, 2003)

RECHERCHE – Antholgie „Anleitung zum Orgasmus“ (Rake, 2004).

ZERMATSCHT – Anthologie “Online ins Jenseits” (Grafit, 2014).

DER MACBETH-KANDIDAT – Shakespeare-Anthologie “To die or not to die”, Hrsg. Thomas Kastura (ars vivendi, 2014)

BUDDY PASST AUF – Anthologie “Wer mordet schon im Vogtland?”, Hrsg. Petra Steps (Gmeiner, 2015)

SCHIESSBEFEHL - Anthologie “Wer mordet schon im Vogtland?”, Hrsg. Petra Steps (Gmeiner, 2015)

MEMMINGER MOND – Anthologie “Auf der Alm, da gibt’s an Mord”, Hrsg. Arnold Küsters (KBV, 2015)

C – Anthologie “Tatort Franken No. 6″ (ars vivendi, 2015)

 

THEATERSTÜCKE:

TIEFSEEFISCHE – (Uraufführung am Südthüringischen Staatstheater Meiningen 1999)

TSUNAMI – (UA Südostbayerisches Städtetheater Landshut/Passau 2000)

JUNIMOND – (UA Gostner Hoftheater Nürnberg 2005)

PINGUINE – (UA Theater Vorpommern Greifswald/Stralsund 2005/2006)

HALBMARATHON (präsentiert bei den Deutsch-Französischen-Autorentagen in Karlsruhe und Straßburg 2009)

DAS COMEBACK DES JAHRES (UA Landestheater Detmold 2012)

ANARCHOSHNITZEL SCHRIEEN SIE (nach dem gleichnamigen Roman von  Oliver Maria Schmitt) – (UA Studio Theater Stuttgart 2012)

LEUCHTMOOS (UA Junges Theater Lörrach 2014)

HUNGERLEIDER (UA Theater Hof – 13.02.2015)

AFFE AUF LAVA (UA Theater Ansbach – Nov. 2015)

Die Stücke sind im HARTMANN & STAUFFACHER VERLAG (Köln) erschienen.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>