Bio

Roland Spranger

geb. 1963

lebt in Hof;

Autor.

Arbeit als Betreuer in Wohnprojekten für geistig Behinderte.

Bis 2002 Mitarbeit in Freien Theatergruppen (als Regisseur, Autor und Schauspieler).

Mitinitiator verschiedener Live-Literatur-Projekte und anderer Performance-Formate.

Mitglied im VS Bayern und im SYNDIKAT (Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur).

Seit 2013 Moderator der Talkshow “Nachtgebiete – GWAAF zer Nacht” und seit 2017 einer der Gastgeber der Literaturshow “Das LeseDing”.

 

AUSZEICHNUNGEN:

1994 lobende Erwähnung bei der Vergabe des Dramatikerpreises der Theatergemeinden wegen „besonderer Qualität.“

1998 Einladung zu dem Autorentheatertagen am Staatstheater Hannover durch die Jurorin Petra Kohse („TAZ“).

2013 Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte “Bester Roman” für den Thriller KRIEGSGEBIETE.

2016 Nominierung für den Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte “Kurzkrimi” für die Short-Story “C”.

2017 “Künstler des Monats der europäische Metropolregion Nürnberg”

 

ROMANE:

ThRAX (Roman) erschienen im Rake Verlag, Kiel (2002).

KRIEGSGEBIETE (Thriller) erschienen im Bookspot Verlag, München (2012).

ELEMENTARSCHADEN (Roman) erschienen im Bookspot Verlag, München (2013).

TIEFENSCHARF (Kriminalroman) erschienen im Polar Verlag, Hamburg (2018).

 

SHORT-STORIES:

DER WACHKOMAPATIENT – Anthologie „Handbuch für Krankenhäuser“ (Rake, 2003)

RECHERCHE – Antholgie „Anleitung zum Orgasmus“ (Rake, 2004).

ZERMATSCHT – Anthologie “Online ins Jenseits” (Grafit, 2014).

DER MACBETH-KANDIDAT – Shakespeare-Anthologie “To die or not to die”, Hrsg. Thomas Kastura (ars vivendi, 2014)

BUDDY PASST AUF – Anthologie “Wer mordet schon im Vogtland?”, Hrsg. Petra Steps (Gmeiner, 2015)

SCHIESSBEFEHL - Anthologie “Wer mordet schon im Vogtland?”, Hrsg. Petra Steps (Gmeiner, 2015)

MEMMINGER MOND – Anthologie “Auf der Alm, da gibt’s an Mord”, Hrsg. Arnold Küsters (KBV, 2015)

C – Anthologie “Tatort Franken No. 6″ (ars vivendi, 2015)

FILMRISS – Anthologie “Kirchweihleichen”, Hrsg. Friederike Schmöe (Gmeiner Verlag, 2015)

BLUT – Anthologie “Vogtländisches Blut(bad)”, Hrsg. Petra Steps (Wellhöfer Verlag, 2015)

TEAMGEIST – Anthologie “Sport ist Mord”, Hrsg. Petra Steps (KBV, 2015)

CHRISTMAS PSYCHO – Anthologie “Glühweinopfer & Lebkuchenleichen” (ars vivendi, 2015)

RESTMÜLL – Anthologie “Wer mordet schon im Erzgebirge?” (Gmeiner, 2016)

TANGO – “Soko Marburg-Biedenkopf”, Hrsg. Christina Bacher (KBV, 2016)

ICH, DER WEIHNACHTSHASSER – Anthologie “Tatort Christkindlesmarkt” (ars vivendi, 2016)

IM FEUERRING – Anthologie “Killing You Softley”, Hrsg. Peter Godazgar (KBV, 2017)

MAZDA NACH FRANZENSBAD – Anthologie “Mörderische Prachtbäder”, Hrsg. Friederike Schmöe und Petra Steps (Gmeiner, 2018)

 

THEATERSTÜCKE:

TIEFSEEFISCHE – (Uraufführung am Südthüringischen Staatstheater Meiningen 1999)

TSUNAMI – (UA Südostbayerisches Städtetheater Landshut/Passau 2000)

JUNIMOND – (UA Gostner Hoftheater Nürnberg 2005)

PINGUINE – (UA Theater Vorpommern Greifswald/Stralsund 2005/2006)

HALBMARATHON (präsentiert bei den Deutsch-Französischen-Autorentagen in Karlsruhe und Straßburg 2009)

DAS COMEBACK DES JAHRES (UA Landestheater Detmold 2012)

ANARCHOSHNITZEL SCHRIEEN SIE (nach dem gleichnamigen Roman von  Oliver Maria Schmitt) – (UA Studio Theater Stuttgart 2012)

LEUCHTMOOS (UA Junges Theater Lörrach 2014)

HUNGERLEIDER (UA Theater Hof – 13.02.2015)

AFFE AUF LAVA (UA Theater Ansbach – Nov. 2015)

WORK (UA Theater Hof – Feb. 2017)

Die Stücke sind im HARTMANN & STAUFFACHER VERLAG (Köln) erschienen.

 

 


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>