Glauser again

Uuups. Ich bin freudig überrascht. Traditionell werden am 04. Februar (dem Geburtstag des Krimi-Pioniers Friedrich Glauser) pünktlich um 12 Uhr mittags die Nominierten der Friedrich-Glauser-Preise bekanntgegeben. Ich bin sehr glücklich, bereits zum zweiten Mal unter den Nominierten zu sein. Diesmal in der Kategorie “Bester Kurzkrimi” mit meiner Short-Story “C” (veröffentlicht in “Tatort Franken No. 6″, ars vivendi Verlag). Im Jahr 2013 durfte ich diesen renommierten Preis in der Kategorie “Bester Roman” für meinen Thriller KRIEGSGEBIETE entgegennehmen.

Die Jury begründet die neue Nominierung übrigens so: “In filmischen Szenen jagt Roland Spranger sein White-Trash-Paar durch einen actionreichen Plot auf das unausweichliche Ende zu. Eine dichte Sprache und authentische Figuren verleihen der düsteren Gangsterballade Glanz und Größe.”. Danke!

Hier das Buch (Tatort Franken No. 6, ars vivendi verlag), in dem meine für den Friedrich-Glauser-Preis nominierte Short-Story "C" erschienen ist.

Veröffentlicht unter Info

Kopfgeburten, Radio-Aktivität, Popcorn.

"Nachtgebiete - Gwaaf zer Nacht". Talkshow. Kunstkaufhaus Hof. Do. 11.02. (20.15 Uhr). Topthemen beim Gwaaf: Kopfgeburten, Radio-Aktivität und Popcorn. Die Gäste: Mareike Frank, Künstlerin. Stefan Schmalfuß, Central Kino. Jürgen Stader, Rias Experte und Bund der Berliner. Stephan Korb, Freifunk Franken. Von und mit Roland Spranger. ("Medusa" von Mareike Frank)

Veröffentlicht unter Info